Informationsreise des ALUK nach Växjö in Schweden

In der Woche vom vierten bis siebten September fand die Informationsreise des Landtagsausschusses für Landwirtschaft, Umwelt- und Klimaschutz (ALUK), welchem ich angehöre, nach Växjö in Schweden statt. Das eng getaktete Vortragsprogramm der Reise ermöglichte es mir und meinen Kolleg:innen, einen Perspektivwechsel zu den Themen zu erfahren, die wir im Ausschuss federführend bearbeiten: Gleich zu Beginn konnte ein Eindruck von den herausragenden Projekten aus dem Bereich Stadtentwicklung und Klimaschutz in der „Holzstadt“ Växjö gewonnen werden. Dabei referierte Henrik Johansson, Umweltbeauftragter der Gemeinde Växjö, über Nachhaltigkeitsfragen und –strategien speziell im Zusammenhang mit klima- und energieeffizienten Holzbauprojekten. Es freute mich, hier Parallelen zu meiner Heimatstadt Eberswalde erkennen zu können: Als „Modellbaustadt Holz“ befindet sich Eberswalde im Rahmen der politisch verfolgten Nachhaltigkeitsstrategie ebenfalls auf einen sehr guten Weg. Im weiteren Verlauf der Reise fanden Gespräche mit der örtlichen Kreisverwaltungsbehörde zum Wolfsmanagement, dem Umgang mit Wolfspopulationen in Schweden, statt. Abschließend informierten wir uns an der örtlichen Linné Universität im Rahmen eines Austauschs mit Prof. Erika Olofsson, Leiterin des Instituts für Forst- und Holzwirtschaft, über die Chancen und Herausforderungen der Waldnutzung. Im Zusammenhang fand eine Waldexkursion zur Besichtigung eines Forschungsprojekts zur Thematik nachhaltige Forstwirtschaft statt. Persönlich empfand ich diese Reise als eine Horizonterweiterung, die wertvolle Informationen und Impulse für meine künftige Arbeit im Ausschuss gegeben hat.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: