Die erste Europäische Schule in Ostdeutschland

Unter freundlicher Führung von Dr. Ferdinand v. Saint André durfte ich mir gemeinsam mit dem Amtsdirektor Blomenkamp vom Amt Joachimsthal den Stand des Projektes Europaschule Templin anschauen. Am historischen Standort des ehemaligen Joachimsthalschen Gymnasiums soll die Europäische Schule Templin dessen Tradition fortsetzen. An diesem historischen Ort wurde von Wilhelm von Humboldt das deutsche Abitur entwickelt. Ich freue mich sehr, dass dieser ehrwürdige Ort nun mit neuen Leben erweckt werden soll. Bereits ab September 2024 ist es geplant, den Schul- und Internatsbetrieb für Schüler:Innen aus ganz Europa aufzunehmen. Mit einem Bekenntnis zur europäischen Kultur wird diese Schule einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Friedens und der Verständigung in Europa leisten. Besonders freut mich, dass diese besondere Erfahrung Schüler:Innen aus allen Bereichen der Gesellschaft ermöglicht werden soll. Für mindestens die Hälfte der Schüler:Innen wird es Stipendien geben und darüber hinaus noch ein einkommensunabhängiges Schulsystem. Ein weiteres tolles Projekt in der Bildungslandschaft in Brandenburg.

Kommentar verfassen